Privatleute können gerne Texte von mir verwenden, natürlich mit Namensangabe darunter und evtl. Link zu meiner Seite. Gewerbliche und öffentliche Personen müssen zwingend bei mir anfragen, wenn sie Texte von mir verwenden wollen (E-Mail-Adresse siehe Impressum).



Dein Klick für MEHR Mitgefühl



Der Mensch braucht Märchen.
Märchen verzaubern Groß und Klein.



  Startseite
    Mein Märchenbuch
    Mein Kinderbuch
    Meine MÄRCHEN
    Meine Geschichten
    Meine Geschichten für Kinder
    Meine Gedichte
    Meine Spruchkarten
    Meine Katzen
    Meine Fotos
    Meine Videos
    Kreativfreak
    Persönliches
    Gedankensplitter
    Satirisches
    Fragen - Antworten
    Gesundheit !
    Tipps!
    Einfach Leben
    Reportagen und Artikel
    Beiträge von Freund/-innen
    Märchen und Geschichten
    Klassische Gedichte
    Aphorismen und Sprüche
    Brief eines unbekannten Studenten
    Musik
    Bücher und Hörbücher
    Rätsel
    Schöne Oberpfalz
    Besinnliches
    Eigene Umfragen
    Lustiges
    Garten
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   BLOGROLL
   Alke / Daisy
   Andrea / Waldameise
   Anke
   Bärbel Hüpping
   Brigitte / Blogoma
   Brotbäcker Micha
   Elke Mainzauber
   Fußball-Blog - poldi51
   Gucky
   Gerda Moser, Malerin, Schirmitz/bei Weiden
   Helga / Mausi
   Irmi / Neckarstrand
   Jürgen Hamburg
   Kalle
   Karl-Heinz Künstlerleben
   Karl Mizioleks Wortbilder
   kassandra
   Katinka - Katja
   Kelly
   Lemmie
   Maria / Glasfischerl
   Oceans Notes
   Ocean`s Weblog
   Opa vo Pladert
   Peter`s Lobotomie
   Pia-Marie - neuer Blog
   Renate Harig
   Sammy babbelschnute
   Sara - Herz und Leben
   Traudi SchlossSpross
   
   Achim - Herzmaler
   Anette - Frau Waldspecht
   Anika
   Ariane - Nachtgewächs
   A.S.J. - hoffnungsengel
   aussichtslos
   avion - Lachen ist gesund
   Barbara
   Bea`s Gedankensprudler
   Birgit Dezemberkind
   bube52 / Rainer Berlin
   Cabronsito - Mexiko
   Carola / Flipperin
   Christine / Schlafmützchen
   Claudia / Vodia
   Diane
   Eveline - Luposine
   Evi`s neuer Blog - Trick 17
   Kräuter-Forum
   Forum - BEI UNS ZU HAUSE
   Forum Einfach Leben - alt, Archiv
   Forum - Einfach sparsam und natürlich
   Forum - Knauserer - Einfach Leben - neu
   Francescos Baerenpost
   Helgas Lichtblicke
   Iris Troll Blog
   Klaudia - Spanien/Andalusien
   Laluna Fee - Monika Clemens` Buchprojekt
   Laura - Lauras Klatschmohn - + Juli 2009
   Leben-Lernen-Lieben-Blog
   limarleen
   logi-cal
   Lucki
   Maccabros
   Märchenblog - Beatrice Amberg - Märchen zum Anhören
   Märchen-Blog - Märchen-Zentrum
   Manuela`s Septemberdreams
   Mary Rosina
   Michaela / mapleleaf
   Short-Love-Letters - SMS-Lyrik
   Ulinne - Tage wie diese
   Wetterhexe
   Wildgans - Ludovica
   Zigeunerweib
   
   MEINE WEBSITES
   Homepage - irmgard-schertler.de
   Fotoblog
   Bücherblog




  Letztes Feedback
   18.12.13 22:44
    lieber gruß von el comma




Besucherzähler
(Seit 25.01.2006)

Webnews



http://myblog.de/buecherfreak

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abendstimmung

Bei Ocean habe ich gerade die Anregung gefunden, über die "blaue Stunde" nachzudenken. Ich wollte gerade ein Bild dazu hochladen, aber es ging nicht. Also habe ich eines aus dem Archiv von meinem Blog genommen, auch wenn es eher das Abendrot zeigt.


Die Abendstunde ist eine besondere Zeit des Tages. Da fällt die Hektik des Tages von mir ab und ich komme in eine ganz eigenartige Stimmung. Das sich zurück ziehende Licht lässt noch einige Lichtspuren am Himmel zurück. Fasziniert betrachte ich sie und lasse meine Gedanken schweifen.

Am schönsten ist es momentan, wenn bei mildem Wetter mein Mann und ich auf der Hollywoodschaukel den Tag ausklingen lassen. Wir sind, seit wir diese haben (erst diesen Sommer gekauft), schon oft auf dieser Schaukel gesessen, haben den wundervollen unverbauten Blick auf Löwenstein genossen und die untergehende Sonne und das Spiel der Wolken beobachtet.

Es klingen nur wenige Geräusche zu uns hin. Alles wirkt gedämpft, die Leute sind zur Ruhe gekommen. Selbst die Tiere machen Abendruhe: ab und zu bellt ein Hund, die Vögel schweigen. Auch ein Spaziergang am Abend kann mir sehr viel geben, weil er die Welt in ein anderes Licht taucht, als sie tagsüber auf mich einwirkt. Schon einige Male habe ich meinen Mann mit dem Rad begleitet, wenn er spät abends seine Runde gejoggt hat. Oder wir sind einfach ein bisschen durch das Dorf gegangen, als Abschluss des Tages.

Euch allen wünsche ich eine schöne Abendstunde, eine schöne Woche - und alles Liebe. Eure Irmgard
20.9.10 15:04


Vorläufig muss ich die Kommentarfunktion deaktivieren. Die Spamkommentare nehmen überhand und ich musste heute wieder eine endlose Zahl davon löschen. Momentan komme ich nicht zum Bloggen und daher muss ich zu dieser Maßnahme greifen. Beim Zurücksetzen der Kommentarfunktion sind die Kommentare wieder da, was mir sehr wichtig ist, denn eure Kommentare gehören zu meinem Blog elementar dazu. Das Gästebuch bleibt zum Kommentieren frei. Danke für eure lieben Kommentare und Glückwünsche - Liebe Grüße, Irmgard
20.9.10 15:04


Menschenjunges

Gestern bin ich Oma geworden! So wie in dem Lied von Reinhard Mey wünsche ich dem neuen Erdenbürger und natürlich auch Mama und Papa alles erdenklich Gute. Es war ein schönes Gefühl, das kleine Baby im Arm zu haben. Es ist natürlich das hübscheste Baby und mein Lieblingsenkel
20.9.10 15:04


Schönes Wochenende!

Hallo, ihr Lieben! Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Leider komme ich an diesem Wochenende zu keiner Bloggerrunde mehr. Habt schöne Stunden bei angenehmem Wetter und in schöner Gesellschaft, wünscht euch Irmgard
20.9.10 15:04


Am Tag, als der Regen kam ...

... lang ersehnt, heiß erfleht .... an dieses Lied von Dalida (Link: YouTube) musste ich denken, als es gestern abend endlich regnete.

Wir waren gerade im Wald, um Holz zu holen, als das Gewitter hereinbrach, haben es also hautnah miterlebt. Es war sehr beeindruckend, als erst die dunkle Wolkenwand, die auf einer Seite des Himmels zu sehen war, immer dichter wurde. Der Wind, der dann auffrischte, bog die Bäume um uns herum heftig nach allen Seiten. Ein einzeln stehender Baum wurde so stark vom Wind hin- und hergebogen, dass wir meinten, er würde gleich abbrechen.

Dann ließ der Wind wieder nach, aber vereinzelte Blitze waren hinter den Baumwipfeln zu sehen. Leiser Donner erst einige Sekunden später. Erst nach einer ganzen Weile kamen die ersten Tropfen, die erst zögerlich dichter wurden, bis es sich dann langsam einregnete. Als wir losfuhren, konnten wir heftige Blitze beobachten. Meine Digi hatte ich zwar dabei, aber der Akku war leider leer, so dass ich kein Foto von dieser beeindruckenden Kulisse machen konnte.

Sicher hat es aber bei dem einen oder anderen von euch auch geregnet. Ich bin froh, dass es bei uns keine Unwetter gegeben hat. Es regnete zwar nicht besonders viel, die Regentonne zeigt nur einige Zentimeter voll Wasser an. Aber der Garten bekam endlich wieder mal eine Dusche ab, wenn auch nicht so intensiv, wie er es gebraucht hätte.

Die ganze Natur lechzte in den letzten Wochen nach Regen, war ausgezehrt durch die große Hitze in der letzten Zeit. Sie hat den Regen sicher überall gierig aufgesaugt.

Wie war es bei euch? - Ich hoffe, es gab bei euch keine großen Unwetter. Ich werde wahrscheinlich auf meiner Bloggerrunde schon einiges erfahren, freue mich aber über Kommentare von euch zu dem Thema.
15.7.10 12:32


Gäste in unserem Garten ...

Einige von euch werden sich sicher schon gedacht haben, dass mich wieder ein bisschen Bloggermüdigkeit überfallen hat, weil ich so lange nichts mehr geschrieben habe. Seit 2004 habe ich nun meinen Blog und ab und zu überkommt mich ein bisschen Wortlosigkeit und Schreibmüdigkeit.

Hinzu kommt noch diese Hitzewelle, die immer so abrupt kommt, dass sich der Kreislauf gar nicht darauf vorbereiten kann. Ich habe bei großer Hitze so meine Probleme, vielleicht auch, weil ich Medikamente nehmen muss, die mich dann noch schlapper machen.

Zum Ausgleich und zur Unterhaltung habe ich einige Bilder für euch herausgesucht, von Gästen, die unseren Garten besucht haben. Zuerst einmal ein Siebenpunkt-Marienkäfer (Link: Wikipedia), Insekt des Jahres 2006 (Link: Nabu). Ich habe mich im Internet informiert. Der Siebenpunkt-Marienkäfer ist der, welcher bei uns heimisch ist. Die asiatische Art, welche ihn vertreibt, ist größer und hat mehr Punkte (Link: FAZ). Sie wurde ursprünglich zur biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt, wurde aber inzwischen selbst zum Schädling, siehe Artikel in der FAZ.


Bei uns im Garten sehen wir wenig Bienen, doch viele Hummeln und andere Insekten, die an den Blüten Nektar sammeln. Es macht mir Freude, auf Fotopirsch in unserem Garten zu sein und diese auf ein Foto zu bannen. So emsig, wie die Insekten auf ihrem Flug sind, muss ich schnell sein, um sie an einem Fleck zu erwischen.


Doch was sitzt da auf der Akelei??? - Das folgende Video ist leider nur kurz, so dass der schwarze Käfer, der sich dort niedergelassen hat, nicht so gut zu sehen ist. Der Akku meiner Digi war leider fast leer, so dass ich nur dieses kurze Video machen konnte, bevor der dicke schwarze Brummer wieder wegflog.


Ob es der gleiche Käfer war, der sich ein oder zwei Tage zuvor auf dem Polster der Hollywoodschaukel niedergelassen hat, weil ihn anscheinend die Farbe Rot so anzog, kann ich nicht mehr genau sagen, denn ich vergaß, vor dem Video ein kleines Bild zu machen - und danach flog er weg. Der Käfer, der sich übrigens beinahe nicht abschütteln ließ, als wir den Polster zum Zusammenbauen der Schaukel brauchten, sieht aus der Nähe beinahe Furcht erregend aus *zwinker*. Ein Metermaß, das ich neben ihn legte, zeigt an, dass der Körper mindestens drei Zentimeter lang war.

Der Käfer scheint übrigens, wie die Hummel, nicht zu wissen, dass er aerodynamisch gesehen gar nicht fliegen kann - aber es kümmert ihn nicht . ......... Nein, das mit der Aerodynamik war nur ein Scherz, wie im Beitrag über Hummeln (Link: Wikipedia) im Absatz Flugfähigkeit – das „Hummel-Paradoxon“ nachzulesen ist. Es gibt dieses Paradoxon gar nicht, wie uns dort glaubhaft versichert wird.




Aber nun zu einem weniger Furcht erregenden Tier - auch wenn es aus der Nähe ein wenig außerirdisch anmutet: Der Gemeine Grashüpfer (Link: Wikipedia) - bitte berichtigt mich übrigens, wenn ich mich in meinen Angaben irre. Ein anderes Bild von ihm hätte ich als Suchbild einstellen können - so schwer ist der Grashüpfer unter dem grünen Gras auszumachen.


Mein Lieblingsgast in unserem Garten ist der Igel. Ihn überraschte ich, als ich hinter dem Haus etwas holen wollte. Er hatte sich am Katzentrockenfutter gütlich getan, das ich für die Dorfkatzen hinstelle. Er versteckte sich hinter der Gießkanne, die ich jedoch zum Fotografieren wegstellte. Das Wasserschüsselchen hatte er anscheinend umgeworfen, darum der nasse Fleck. Nach dem Fotografieren ließ ich ihn aber wieder in Ruhe und ging ins Haus.

Er ist übrigens manierlicher geworden. Als er letztes Jahr seine Kothäufchen sogar ins Futterschüsselchen machte, setzte ihn mein Mann damals kurzerhand "auf Diät". Das scheint gewirkt zu haben. Seitdem macht er das nicht mehr *gg*. Dass es derselbe Igel ist, scheint mir sicher, denn ich hörte ihn letztens wieder husten - genauso wie den Igel von letztem Jahr. Inzwischen ist er allerdings wesentlich dicker geworden. Diesen Winter übersteht er sicherlich ohne Probleme


In meinere Geschichte "Mein Freund, der Igel" könnt ihr nachlesen, was wir letztes Jahr mit dem Igel erlebten.

Uns allen und vor allem unseren Gärten und der Natur da draußen wünsche ich den dringend benötigten Regen. Ich gieße nur noch das Nötigste im Garten und die Erde bekommt dort, wo ich nicht gieße, schon tiefe Risse. Trotz Gewitter soll uns ja der Sommer erhalten bleiben - ich will ihn trotz allem genießen, denn wie schnell ist der Sommer wieder vorbei. Am späten Abend zusammen auf der Schaukel zu sitzen und dem Zirpen der Grillen zuzuhören ist eben der Genuss an diesen heißen Sommertagen! Dass es euch auch - trotz der Hitze - gut geht, wünscht euch Irmgard

P. S. am 13. Juli: Ocean hat mir den Tipp gegeben, dass das schwarze Insekt eine Feldgrille sein könnte. Waldameise und Elke tippen auf eine Holzbiene. Was meint ihr? --- Ich muss da passen. Bei Insekten kenne ich mich nicht so gut aus und das Insekt auf dem kurzen Video habe ich leider nicht besonders genau getroffen.

P. S.2: Inzwischen tendiere ich bei dem Insekt auf dem roten Untergrund zu einer Feldgrille, bei dem Insekt auf dem Video aber auf eine Holzbiene. Feldgrille wegen dem Stachel an der Hinterseite, Holzbiene weil sie an der Akelei saugte und kurze Fühler hatte.

Danke für eure Tipps!!
12.7.10 16:12


Leider ...

... konnte ich die letzten Tage nicht ins Internet und werde auch die nächsten Tage wenig Zeit dafür haben. Daher nur diese kurze Rückmeldung von mir. Danke für eure lieben Kommentare, die ich natürlich beantworten werde, sobald ich wieder mehr Zeit fürs Bloggen habe. Bis dahin eine schöne Zeit, wünscht euch Irmgard
19.6.10 10:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung